Sie sind hier:

Frankfurt und München: Lufthansa und Eurowings mit neuen Flugzielen

München, 19.07.2018 | 14:18 | lvo

Reisende aus Süddeutschland können sich ab sofort über zwei neue Flugziele in der Karibik freuen. Der Billigflieger Eurowings verbindet München mit den Karibikzielen Montego Bay und Puerto Plata. Der Mutterkonzern Lufthansa erweitert sein Angebot hingegen mit dem Winterflugplan 2018/2019 um sechs neue Destinationen in Europa und Nordafrika.

lufthansa-heck-logo-neu Lufthansa und Tochter-Airline Eurowings starten neue Ziele ab München und Frankfurt. Foto: Lufthansa
Wie Eurowings am Donnerstag mitteilt, wird Montego Bay auf Jamaika seit dem 18. Juli vom Flughafen München angeflogen. Der Langstreckenjet startet dort jeden Mittwoch um 9:35 Uhr und landet dann planmäßig um 13:45 Uhr (Ortszeit) in der Karibik. Der Flieger zurück in die bayerische Landeshauptstadt hebt um 15:15 Uhr ab und kommt planmäßig um 8:35 Uhr am Folgetag wieder in München an. Ab 19. Juli startet dann jeden Donnerstag um 11:45 Uhr ein Flieger von München nach Puerto Plata in der Dominikanischen Republik. Die planmäßige Ankunftszeit ist 16:10 Uhr. Zurück in die bayerische Metropole geht es noch am selben Tag um 17:45 Uhr. Die planmäßige Landung ist am folgenden Freitag 9:40 Uhr. Eurowings ist nicht die einzige deutsche Airline, die ihr Streckennetz ab München in diesem Sommer erweitert hat. Auch Germania ist mit neuen Routen nach Karpathos und Lesbos in Griechenland an den Start gegangen.

Ab dem Winter können sich Passagiere aus München und Frankfurt zudem über insgesamt sechs neue Destinationen freuen: Lufthansa erweitert mit Eilat, Agadir, Triest, Thessaloniki, Edinburgh und Tromsö ihr Streckennetz in Europa. Die südisrealische Stadt Eilat wird vier Mal pro Woche von Frankfurt am Main aus angeflogen. Nach Agadir sollen zudem wöchentlich zwei Jets aus Frankfurt und einer aus München in Richtung Marokko starten.

Auch Nordeuropa kommt nicht zu kurz: Skandinavien-Fans reisen immer donnerstags und samstags ab München nach Tromsö in Norwegen. Jeweils am Dienstag und Samstag wird außerdem das schottische Edinburgh ab der bayerischen Landeshauptstadt angeflogen. Mit zwölf wöchentlichen Verbindungen zwischen der Mainmetropole Frankfurt und Triest in Italien sowie Flügen jeweils am Freitag und Sonntag ins griechische Thessaloniki bietet Lufthansa zwei weitere Ziele.

Weitere Nachrichten über Flug