Sie sind hier:

Flugausfälle: Streik bei Jetstar in Australien

München, 13.12.2019 | 08:46 | soe

Reisende in Australien müssen sich in den kommenden sieben Tagen auf Einschränkungen im Inlandsflugverkehr einstellen. Nach einem Bericht des Touristikportals Travelcounter haben zwei Gewerkschaften vom 14. bis zum 20. Dezember zu Streiks aufgerufen, die sich an Piloten sowie das Bodenpersonal der Flughäfen richten. Billigflieger Jetstar strich daraufhin vorsorglich 120 Inlandsflüge, die während des ersten Wochenendes der Streikperiode angesetzt waren.

Australien Sydney Bondi Beach In Australien entfallen am Wochenende vom 13. bis zum 15. Dezember 2019 zahlreiche Inlandsflüge von Jetstar.
Die australische Pilotenvereinigung Australian Federation of Airline Pilots sowie die Transport-Gewerkschaft Transport Workers of Australia wollen insgesamt sieben Tage lang Arbeitskampfmaßnahmen organisieren, die den Flugverkehr auf dem australischen Kontinent stark beeinträchtigen werden. Mit Kunden von Jetstar trifft dies Passagiere, die Inlandsflüge antreten wollten. Für das Wochenende vom 13. bis zum 15. Dezember annullierte der australische Billigflieger 120 Verbindungen unter anderem ab Adelaide, Brisbane, der Goldküste, Melbourne sowie Sydney. Weitere Ausfälle in der kommenden Woche können nicht ausgeschlossen werden.
 
Auch in Europa drohen zum Wochenende Einschränkungen im Flugverkehr. Am 13. Dezember haben in Italien die Beschäftigten der beiden Airlines Alitalia und Air Italy einen 24-stündigen Arbeitsausstand angekündigt. Im Zuge dessen hat Alitalia bereits mehrere Flugverbindungen gestrichen. Nach Angaben der Airline soll aber zwischen 7 und 10 Uhr sowie zwischen 18 und 21 Uhr ein geregelter Flugbetrieb stattfinden.

Weitere Nachrichten über Flug