Sie sind hier:

Flugverspätungen in San Francisco im September

München, 02.09.2019 | 09:48 | soe

Flugpassagiere am Airport von San Francisco müssen im September über einen Zeitraum von drei Wochen Geduld beweisen. Anstehende Bauarbeiten machen die Schließung einer der Start- und Landebahnen nötig, weshalb mit Einschränkungen im Reiseverkehr zu rechnen ist. Mehrere Airlines haben ihre Aktivitäten am Flughafen während der Renovierungsarbeiten reduziert.

San Francisco International Airport Terminal Am Flughafen San Francisco kommt es im September wegen Bauarbeiten zu Flugverspätungen. © San Francisco International Airport
Zwischen dem 7. und dem 27. September soll die Stilllegung der Start-und Landebahn voraussichtlich andauern. Währenddessen werden Reparaturarbeiten an der Piste durchgeführt. Um die Verspätungen so gering wie möglich zu halten, haben die Fluggesellschaften ihre Starts und Landungen in Abstimmung mit dem Flughafen um 13 Prozent zurückgefahren. Dennoch müssen Passagiere laut Berechnungen der Betreibergesellschaft mit einer durchschnittlichen Verspätung von 30 bis 45 Minuten pro Flugbewegung rechnen.
 
Bessere Nachrichten gibt es am Flughafen San Francisco in Sachen Umweltschutz: Seit dem 20. August 2019 sind an dem Airport Plastikflaschen verboten. In den Geschäften und Restaurants gibt es seither stattdessen Mehrwegflaschen aus Glas, Metall oder wiederverwendbaren Kunststoffen. Für den kleinen Durst werden es kompostierbare Trinkbecher angeboten. Passagiere sind außerdem dazu angehalten, eigene Trinkflaschen mitzubringen und an einer der fast 100 Wasserzapfstationen am Flughafen kostenlos zu befüllen.

Weitere Nachrichten über Flug