Sie sind hier:

Anfahrt zum Flughafen Dresden eingeschränkt

München, 01.10.2019 | 10:04 | lvo

Wer ab dem Flughafen Dresden in den Urlaub fliegen oder nach der Reise wieder nach Hause möchte, muss in den kommenden Tagen mehr Zeit einplanen. Wie der Airport via Twitter meldet, fährt der öffentlichen Nahverkehr eingeschränkt. Konkret kommt es noch bis zum 4. Oktober zum Schienenersatzverkehr auf der S-Bahnlinie 2.

Flughafen Dresden Bahnhof Wegen Bauarbeiten fährt statt der S-Bahn zum Flughafen Dresden Schienenersatzverkehr. © Flughafen Dresden
Die S-Bahn 2 vom und zum Flughafen fällt bereits seit dem 30. September aus. Die Sperrung der Schienen wegen Bauarbeiten dauert noch bis zum Freitag, den 4. Oktober, an. An allen Ausfalltagen verkehren die Bahnen zwischen Dresden-Neustadt und dem Airport von 5:50 Uhr am Morgen bis 18:30 Uhr am Abend nicht. Busse pendeln ersatzweise auf der Strecke. Eine Ausnahme ist der Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober: Hier fällt die S2 zwischen Hauptbahnhof und Flughafen von 5:45 Uhr bis 19 Uhr aus. Ersatzweise fährt an diesem Tag die S1 bis Dresden-Neustadt, ab diesem Haltepunkt wird ein Bus eingesetzt. Durch den Schienenersatzverkehr ist mit längeren Anreisezeiten zu rechnen. Gleichzeitig müssen Autofahrer mehr Zeit zum Airport einplanen. Noch bis zum 2. Oktober ist die Ausfahrt Dresden-Flughafen an der A4 in Richtung Chemnitz gesperrt. Auch hier sind Bauarbeiten der Grund für die Verzögerungen. Eine Umleitung ist ausgeschildert, dauert jedoch etwas länger.

Ausfälle des Airport-Zubringers sorgen auch in Großbritannien für Einschränkungen. Der Heathrow Express zum Londoner Flughafen fällt am 19. Oktober komplett aus. Betroffen sind die Züge zwischen dem Bahnhof Paddington und dem größten Airport der Hauptstadt. Grund für die Ausfälle sind Instandsetzungsarbeiten. Wie jedes Jahr fahren die Züge auch über Weihnachten vom 24. bis zum 27. Dezember nicht sowie vom 28. Dezember bis zum 1. Januar 2020 nur eingeschränkt.

Weitere Nachrichten über Flug

24.06.2022

Lufthansa streicht 2200 Flüge im Sommer

Lufthansa hat aufgrund akuter Personalnot 2.200 weitere Flüge des Sommerflugplans gestrichen. Vor allem Verbindungen innerhalb Europas und Deutschlands sind betroffen.

24.06.2022

Marseille: Streik der Fluglotsen vom 25. bis 27. Juni

Die Flugsicherung des Marseille Area Control Centers plant vom 25. bis 27. Juni in den Streik zu treten. Flugreisende in Südfrankreich müssen sich auf Verspätungen und Annullierungen einstellen.

23.06.2022

Corendon fliegt im Winter 2022/2023 nach Ras Al-Khaimah

Die Ferienfluggesellschaft Corendon Airlines fleigt im Winter 2022/2023 nach Ras Al-Khaimah am Persischen Golf. Damit bietet sie zum ersten Mal eine Direktverbindung zwischen dem Emirat und Deutschland an.

22.06.2022

Streik bei Brussels Airlines ab 23. Juni

Piloten und Pilotinnen sowie das Kabinenpersonal von Brussels Airlines wollen vom 23. bis zum 25. Juni streiken. Der Ausstand bei der Lufthansa-Tochter findet zeitgleich mit dem EU-Gipfel in Brüssel statt.

22.06.2022

Ryanair: Streik des Kabinenpersonals in mehreren europäischen Ländern

Das Kabinenpersonal von Ryanair plant in den nächsten Tagen in mehreren europäischen Ländern Streikmaßnahmen. Von den Arbeitsausständen sind wahrscheinlich auch Urlaubsflüge betroffen.

22.06.2022

Easyjet: Streik in Spanien im Juli

Das spanische Kabinenpersonal von Ferienflieger Easyjet hat für neun Tage im Juli einen Streik angekündigt. Stattfinden soll er an jedem zweiten Wochenende des Monats.