Sie sind hier:

Änderungen am Flughafen Köln am 31. August

München, 30.08.2019 | 09:25 | lvo

Reisende am Flughafen Köln-Bonn müssen sich am Samstag, 31. August 2019, auf Änderungen im Flugbetrieb einstellen. Wie der Airport online mitteilt, wird die große Landebahn zeitweise gesperrt. Beim ersatzweise über die Querwindbahn abgewickelten Flugverkehr sind Verzögerungen möglich.

Flughafen Köln/Bonn Der Flugbetrieb am Köln-Bonn-Airport läuft am 31. August zeitweise über die Querwindbahn ab. © Flughafen Köln
Die Sperrung dauert für fünf Stunden, von 9 bis 14 Uhr, an. Grund sind Messarbeiten der Deutschen Flugsicherung. Mithilfe eines Hubmastes werden Messungen am Instrumentenlandesystem durchgeführt. Während die Maschinen am Köln-Bonn-Airport normalerweise auf der großen Start- und Landebahn ankommen und abheben, läuft der Betrieb am Samstag auf der senkrecht zum großen Runway verlaufenden Querwindbahn ab. Betroffen sind mehr als 50 startende Maschinen.

Mit schwerwiegenden Unterbrechungen des Flugverkehrs ist während der Sperrzeiten jedoch nicht zu rechnen. Der Betrieb am Airport läuft normal weiter. Erst in diesem Sommer hat der Billigflieger Ryanair mehrere neue Strecken ab Köln-Bonn aufgelegt. So fliegen die Iren unter anderem nach Bordeaux in Frankreich sowie ins nordwestirische Knock. Die Stadt in Irland wird seit Juni zweimal in der Woche angeflogen. Nach Bordeaux geht es mit Ryanair hingegen bereits seit April dreimal wöchentlich. 

Weitere Nachrichten über Flug