Sie sind hier:

Flughafen Köln/Bonn: Unterbrechungen am 28. März möglich

München, 28.03.2019 | 09:37 | lvo

Am Flughafen Köln/Bonn kann es am Donnerstag, 28. März, zu Beeinträchtigungen des Flugverkehrs kommen. Verantwortlich ist laut einer Pressemitteilung der Airline Eurowings die Betriebsversammlung der Bodenverkehrsdienste am Standort. Diese findet zwischen 15 und 17 Uhr statt.

Flughafen Köln/Bonn Eine Betriebsversammlung führt am 28. März zu Störungen am Flughafen Köln. © Köln Bonn Airport
Es kann in dieser Zeit zu Störungen der Abläufe am Airport kommen, Flugverspätungen und Ausfälle auf Strecken von und nach Köln sind möglich. Zudem ist das gesamte Streckennetz der Lufthansa-Tochter Eurowings betroffen. Bundesweit muss hier mit Beeinträchtigungen gerechnet werden. Der Lowcoster bittet Passagiere, sich vor der Anreise zum Airport über den Status ihrer Verbindung zu informieren. Reisende, die ihre Kontaktdaten online hinterlegt haben, werden durch Eurowings benachrichtigt.

Auch die Gepäckabfertigung am Köln-Bonn-Airport ist betroffen. Eurowings bittet Fluggäste, die ab oder nach Köln reisen, ihr Gepäck im Einklang mit den Handgepäcksregeln mit an Bord der Maschine zu nehmen. Die Airline bedauert die Unannehmlichkeiten und versucht, die Auswirkungen der Betriebsversammlung auf den Ablauf des Flugbetriebs möglichst gering zu halten. Erst vergangene Woche hatte der Flughafen ein neues Verkehrskonzept inklusive neuer Parkregelungen eingeführt, das in den ersten Tagen für Verkehrschaos an dem nordrhein-westfälischen Drehkreuz sorgte.

Weitere Nachrichten über Flug