Sie sind hier:

Frankfurt-Hahn erhält dank Flyone im Sommer 2020 Flüge nach Chisinau

München, 18.12.2019 | 12:48 | lvo

Der Flughafen Frankfurt-Hahn wird um eine Airline reicher: Die moldauische Fluggesellschaft Flyone kommt zu dem Standort im Hunsrück. Wie der Hahn Airport auf seiner Website mitteilt, werden im Sommer 2020 Direktflüge nach Chisinau in der Republik Moldau angeboten.

Flughafen Frankfurt Hahn Vom Flughafen Frankfurt-Hahn geht es im Sommer 2020 nach Chisinau in der Republik Moldau. © Hahn Airport
Nach Chisinau geht es ab dem 6. April 2020 zweimal wöchentlich. Jeweils montags und mittwochs verbinden die Moldauer den Hunsrück mit der Hauptstadt der Republik Moldau, wie das auch als Moldawien bekannte Land zwischen Ukraine und Rumänien offiziell heißt. Geflogen wird an beiden Tagen um 10 Uhr mit einer geplanten Ankunft um 13:30 Uhr. Die Rückflüge starten um 8 Uhr, sodass Flyone um 9:30 Uhr wieder in Hahn landet. Ab Juli 2020 wird die Verbindung um eine weitere wöchentliche Rotation aufgestockt. Zusätzlich geht es dann freitags um 9 Uhr nach Chisinau, wo die Maschine um 12:30 Uhr erwartet wird. In die Gegenrichtung hebt Flyone um 7 Uhr ab und wird demnach um 8:30 Uhr im Hunsrück erwartet. Alle Angaben sind in Ortszeit.

Chisinau wird ab Sommer 2020 auch ab Berlin angeflogen. Statt der Lowcost-Fluggesellschaft Flyone wird die Route ab Schönefeld jedoch durch die moldauische Nationalairline Air Moldova bedient. Auch diese Strecke wird zweimal in der Woche geflogen und im Hochsommer um einen dritten wöchentlichen Flug aufgestockt.

Weitere Nachrichten über Flug