Sie sind hier:

Germania: Neue Sommerziele für 2018 ab Nürnberg

München, 03.07.2017 | 09:28 | mja

Germania erweitert ihr Streckenangebot für den kommenden Sommer ab Nürnberg. Wie die Berliner Airline vergangenen Freitag mitteilte, wird die wöchentliche Frequenz um 15 Flüge erhöht. Zusätzlich im Angebot stehen die bulgarischen Ziele Burgas und Varna sowie die griechischen Inseln Kreta und Kos. Das türkische Antalya wird ebenfalls neu angeflogen.

Germania eröffnet neue Basis auf Mallorca Von Nürnberg aus geht es kommenden Sommer täglich nach Palma. Foto: Germania
„Wir haben ein Rahmenprogramm für den Sommer 2018 freigeschaltet, das wir als weitere Investition in den Standort Nürnberg verstehen. Mit den Erfahrungen der letzten Flugplanperioden konnten wir erste Korrekturen im Programm erarbeiten und freuen uns auf die Umsetzung”, sagte Karsten Balke, CEO der Germania.  Mit einem Airbus A321 soll es laut Mitteilung täglich von Nürnberg nach Palma de Mallorca gehen. Der Jet wird dann auch auf den neuen Griechenland-Verbindungen sowie auf den Strecken nach Gran Canaria und Teneriffa eingesetzt.

Die frühzeitige Ankündigung des Sommerflugplans 2018 zeige, dass Nürnberg ein attraktiver Markt ist, in dem Germania weiter wachsen will, so Dr. Michael Hupe, Geschäftsführer der Flughafen Nürnberg GmbH. „Wir freuen uns über den Ausbau des Flugprogramms ab Nürnberg, das sowohl touristische Rennstrecken als auch attraktive Nischenziele umfasst. Dies kommt bei unseren Fluggästen genauso gut an wie der gute Service an Bord.“

Wer aktuell von Nürnberg mit Germania verreisen will, kann seit dem 12. Juni nach Athen fliegen. Die neue Verbindung steht jeden Montag und Donnerstag im Sommerprogramm. Die griechische Hauptstadt ist damit das 15. Germania-Ziel ab dem fränkischen Airport.

Weitere Nachrichten über Flug