Sie sind hier:

Griechenland: Fluglotsen sagen Streik am 26. November ab

München, 26.11.2020 | 09:30 | soe

Die griechischen Fluglotsen haben ihre Beteiligung an dem Streik der Staatsbediensteten am 26. November abgesagt. In der Folge passten die Fluggesellschaften Aegean Airlines und Olympic Air ihre bereits geänderten Flugpläne erneut an und setzten mehrere abgesagte Verbindungen wieder auf die Agenda. Nach Informationen des Newsportals Greek Travel Pages sollten am 26. November ursprünglich alle Flüge beider Airlines ausfallen.

Griechenland: Euböa In Griechenland haben die Fluglotsen ihre Beteiligung am Generalstreik am 26. November zurückgezogen.
Die Lotsen-Gewerkschaft EEEKE (Greek Air Traffic Controllers Association) und die Gewerkschaft der Sicherheitselektroniker ENIMAEK (Union of Electronic Engineers for Air Traffic Safety) rufen ihre Mitglieder nun nicht mehr zur Arbeitsniederlegung am 26. November auf. Am heutigen Donnerstag findet in Griechenland ein 24-stündiger Generalstreik statt, der in mehreren Bereichen des öffentlichen Lebens sowie des Reiseverkehrs zu Einschränkungen führt. Die Protestaktion soll landesweit noch bis zum 27. November andauern, der Flugsektor will sich jedoch auch an diesem Tag nicht daran beteiligen.
 
Betroffene Reisende sollten sich mit ihrer Airline in Verbindung setzen und den Status ihres Fluges prüfen. Zudem ist empfehlenswert, in Griechenland heute und morgen mehr Zeit für die Anreise zum Flughafen sowie für die Wege im öffentlichen Nahverkehr einzuplanen. An den Streiks wollen sich nach wie vor die Mitarbeiter der Fährunternehmen des Landes sowie die Beschäftigten im öffentlichen Dienst beteiligen.

Weitere Nachrichten über Flug