Sie sind hier:

London: Einschränkungen bei British Airways am 21. November

München, 21.11.2019 | 09:35 | soe

Einige Fluggäste von British Airways müssen sich am Donnerstag, 21. November, auf Unannehmlichkeiten einstellen. Nach einem Bericht des Nachrichtenportals Garda kommt es an den Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick derzeit zu Verzögerungen im Flugverkehr. Ein technisches Problem sorgt demnach für Einschränkungen, die zu Verspätungen sowie Flugausfällen führen.

Flieger von British Airways und Virgin Atlantic auf der Heathrower Startbahn An den Flughäfen London Heathrow und Gatwick kommt es am 21. November zu Einschränkungen auf Flügen von British Airways. © Heathrow Airports Limited
Wie British Airways um 6 Uhr Ortszeit am Donnerstagmorgen bestätigte, hat die Airline momentan mit einem Netzwerkausfall zu kämpfen, der ihr weltweites Flugmanagementsystem beeinträchtigt. Konkret betroffen seien im Augenblick ankommende Flüge an den Airports London Heathrow sowie London Gatwick, weitere Verspätungen und Annullierungen von Verbindungen sind in den kommenden Stunden zu erwarten. British Airways arbeitet daran, betroffene Passagiere auf alternative Flüge umzubuchen. Fluggäste, die heute mit British Airways ab oder nach London reisen möchten, sollten sich vorab über den Status ihrer Verbindung informieren.
 
Zuletzt gab es für Kunden von British Airways am 27.  September 2019 Einschränkungen, als aufgrund eines Streiks alle für den Tag angesetzten Flüge annulliert werden mussten. Aufgerufen hatte zu dem Arbeitsausstand die Pilotengewerkschaft Balpa. Bei der Arbeitsniederlegung handelte es sich um die bislang letzte Streikmaßnahme in den laufenden Verhandlungen um höhere Gehälter für die Kapitäne von British Airways.

Weitere Nachrichten über Flug