Sie sind hier:

Lot Polish führt drei neue Tarife ein

München, 03.03.2017 | 15:11 | mja

Lot Polish Airlines erweitert ihre Tarifstruktur. Wie das Branchenportal FVW am Freitag mitteilte, stehen Kunden ab sofort drei neue Ticketkategorien in der Economy Class bei Inlands- und Europa-Verbindungen zur Verfügung. Beim günstigsten Saver-Tarif darf lediglich nur mit Handgepäck geflogen werden, allerdings sind Getränke und Snacks inbegriffen.

Flughafen Düsseldorf Reisende ab Düsseldorf können mit Lot nach Warschau fliegen. Foto: Ansgar van Treeck, Düsseldorf International
Laut FVW soll der Preis der niedrigsten Kategorie bis zu 40 Prozent unter dem neuen Standard-Tarif liegen. Bei Letzterem sind Sitzplatzreservierungen bei der Buchung und Freigepäck von bis zu 23 Kilogramm eingeschlossen. Allerdings können Lot-Polish-Kunden ihre Flugtickets beim Standard-Tarif nicht stornieren, jedoch gegen Entgelt umbuchen. Beim dritten neuen Flex-Tarif besteht sogar die Möglichkeit, dass Passagiere kostenlos ihre Buchung ändern können. Ticketstornierungen müssen jedoch bezahlt werden.  

Neben der Basis-Klasse auf Europaflügen können Reisende mit Lot auch Economy Plus oder Business Class buchen. „Wir bieten unsere Passagieren damit die Wahl, günstig oder auch mit mehr Komfort zu reisen“, erläutert Michal Fijot, CCO der polnischen Airline. Zudem kooperiert die Fluggesellschaft über das Vielfliegerprogramm Miles & More mit der Lufthansa.

Lot steht für Polskie Linie Lotnicze S.A., was auf Deutsch polnische Luftfahrtlinien Flug AG bedeutet. Sie wurde bereits 1929 gegründet. Seit 1. Januar 2016 fliegt sie sogar zweimal am Tag von Düsseldorf nach Warschau. Außerdem verbindet sie unter anderem Stuttgart und Zürich mit der polnischen Hauptstadt.

Weitere Nachrichten über Flug