Sie sind hier:

Lufthansa verbindet Frankfurt nonstop mit Costa Rica

München, 17.07.2017 | 14:26 | mja

Die Deutsche Lufthansa erweitert ihr Sommerflugprogramm 2018 ab Frankfurt. Wie die Kranichlinie vergangenen Sonntag mitteilte, verbindet sie ab dem 29. März die Mailmetropole mit San José in Costa Rica. Die neue Mittelamerika-Route wird im kommenden Jahr zweimal pro Woche im Angebot stehen.

Frankfurt Flughafen Ab März 2018 geht es dann regelmäßig ins warme Costa Rica. Foto: Maria Jahns
In Frankfurt hebt dann jeden Donnerstag und Samstag jeweils um 13:45 Uhr eine Lufthansa-Maschine in Richtung Costa Rica ab und landet um 17:55 Uhr in San José (alle Zeitangaben sind Ortszeiten). Zurück geht es an denselben Flugtagen jeweils um 19:50 Uhr. Laut Mitteilung setzt der Lufthansa-Jet nach rund 9.400 Kilometern um 15:10 Uhr am Folgetag in Frankfurt auf. Die Flugdauer beträgt in etwa elf Stunden.

Diese neue Strecke wird dann mit einem Airbus A340-300 bedient, der mehr als 279 Sitze in Business, Premium Economy sowie Economy Class verfügt. Die Costa-Rica-Route ist neben der Strecke Frankfurt-Panama, nun die zweite Verbindung in diese Region. Außerdem können sich Reisende ab der Mainmetropole über noch mehr neue Langstreckenziele freuen. Im Sommer 2018 geht es dann unter anderem ins US-amerikanische San Diego. München wird indes mit Singapur verbunden.
 

Weitere Nachrichten über Flug