Sie sind hier:

Lufthansa stellt Sommerflugplan 2018 für Frankfurt und München vor

München, 14.06.2017 | 09:45 | mja

Die Deutsche Lufthansa nimmt im kommenden Sommer gleich mehrere neue Interkontinental-Routen ab Frankfurt und München auf. Wie die Kranichlinie am Dienstag mitteilte, geht es ab der Mainmetropole zusätzlich ins US-amerikanische San Diego und von München wieder nach Singapur. Zudem sollen in den nächsten zwei Jahren noch zwei weitere Langstrecken-Flieger in der bayrischen Hauptstadt stationiert werden.

Lufthansa A340-300 in Frankfurt Von Frankurt aus geht es gleich fünfmal die Woche nach Kalifornien. Foto: Ingrid Friedl, Lufthansa
Die zweitgrößte Stadt im Bundesstaat Kalifornien wird im Sommer 2018 fünfmal wöchentlich ab Frankfurt angeflogen. Auch die Route München-Singapur steht fünfmal pro Woche im Flugplan der Lufthansa. Außerdem wird die Frequenz von Bayern nach Chicago deutlich erhöht. Statt den bisherigen sieben wöchentlichen Verbindungen soll die Strecke dann zehnmal pro Woche angeboten werden, heißt es in der Mitteilung weiter.

Die Langstreckenziele Los Angeles, Hongkong und Peking werden laut Lufthansa im Sommer 2018 von München aus mit einem Airbus A380 angeflogen. Deswegen werde die Kranichlinie fünf ihrer insgesamt 14 Maschinen vom Typ A380 in der bayrischen Hauptstadt stationieren. Bis zu 500 neue Arbeitsplätze sollen entstehen, so die Airline. „Mit der A380 bieten wir unseren Kunden in München ein Premium-Flugzeug an einem 5‑Sterne-Hub“, sagte Harry Hohmeister, Mitglied des Vorstands der Deutschen Lufthansa AG und verantwortlich für das Ressort Hub Management. „In den vergangenen Jahren haben wir große Fortschritte in der Steuerung unserer Drehkreuze gemacht. Wir haben Prozesse harmonisiert und integriert. Das bedeutet, dass wir jetzt auch unsere Flugzeuge viel flexibler an unseren Standorten einsetzen können. Qualität, Effizienz und Wachstumsmöglichkeiten sind dabei für uns maßgeblich.“

Weitere Nachrichten über Flug