Sie sind hier:

Lufthansa streicht alle Flüge nach Israel

München, 06.03.2020 | 10:39 | soe

Lufthansa hat die Streichung aller Flüge nach Israel zwischen dem 8. und dem 28. März 2020 bekanntgegeben. Davon betroffen sind neben den von Lufthansa selbst durchgeführten Verbindungen auch die Routen der Tochtergesellschaften Austrian Airlines und Swiss. Der Konzern reagiert damit auf das verhängte Einreiseverbot für Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Israel.

Israel Ttel Aviv Umgebung Der Lufthansa-Konzern streicht alle Flüge nach Israel bis zum 28. März 2020.
Nach Angaben der Lufthansa Group entfallen sämtliche noch für den Winterflugplan 2019/2020 angesetzten Flüge nach Tel Aviv sowie Eilat. Nachdem Israel ein erweitertes Einreiseverbot mit Gültigkeit ab dem 6. März erlassen hatte, ging die Nachfrage nach Flügen in das Land stark zurück. Da die Restriktionen auch für Flugzeugbesatzungen gelten, mussten aus operativen Gründen bereits einige für den 6. und 7. März geplante Flüge der Lufthansa nach Israel storniert werden.
 
Aufgrund der gesunkenen Nachfrage nach Flügen infolge der Verbreitung des Coronavirus hat der Konzern bereits mehrere Frequenzen innerhalb Deutschlands und Europas reduziert. Israel verweigert seit dem 6. März um 8 Uhr allen aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz ankommenden Reisenden die Einreise, falls sie keine Möglichkeit einer 14-tägigen häuslichen Quarantäne im Land nachweisen können. Diese darf nicht in einem Hotel, sondern nur in einer Privatunterkunft oder einer abgeschlossenen Ferienunterkunft absolviert werden.

Weitere Nachrichten über Flug