Sie sind hier:

Lufthansa verbindet Frankfurt mit Ottawa in Kanada

München, 11.09.2019 | 09:27 | lvo

Die Lufthansa ergänzt ihr Nordamerika-Portfolio. Im kommenden Jahr verbindet der Kranich erstmals Frankfurt mit der kanadischen Hauptstadt Ottawa. Die neue Destination wird im Rahmen des Sommerflugplans 2020 ab Mai bedient, wie die Airline am Dienstag verkündete.

Lufthansa Boeing 747 Düsseldorf Lufthansa verbindet Frankfurt im Sommer 2020 mit Ottawa in Kanada. © Lufthansa
Der Erstflug in die kanadische Hauptstadt hebt am 16. Mai 2020 an Deutschlands größtem Drehkreuz ab. Fünfmal in der Woche soll Ottawa dann ab Frankfurt bedient werden. Montags, dienstags, donnerstags sowie samstags und sonntags rotiert eine Maschine des Typs Airbus A340 mit 279 Sitzplätzen zwischen Südostkanada und Hessen. Die Startzeit in Deutschland ist an allen Terminen um 13:45 Uhr geplant. Um 16:05 Uhr (Ortszeit) erreichen Passagiere ihr Ziel. Zurück aus Ottawa hebt der Flieger um 17:50 Uhr ab und setzt planmäßig am nächsten Morgen um 7:15 Uhr wieder am Main auf.

Die Lufthansa wartet im kommenden Jahr auch mit weiteren Neuerungen auf der Langstrecke auf. So erweitert die deutsche Airline ihr Streckennetz in Nordamerika. In Kooperation mit Eurowings werden von Frankfurt aus im Sommer 2020 Anchorage in Alaska sowie Phoenix in Arizona angeflogen. Ab dem Flughafen München hingegen stehen Detroit, Las Vegas, Orlando und Seattle neu im Flugplan.

Weitere Nachrichten über Flug