Sie sind hier:

Lufthansa-Streik am 20. Oktober

München, 14.10.2019 | 14:08 | lvo

Passagiere, die mit der Lufthansa am kommenden Wochenende in den Urlaub oder wieder nach Hause fliegen, müssen sich in Geduld üben. Die Kranichairline wird am Sonntag, 20. Oktober, bestreikt. Konkret kommt es zu Arbeitskämpfen der Flugbegleiter in Frankfurt und München.

lufthansa-heck-logo-neu Die Lufthansa wird am Sonntag, 20. Oktober 2019, bestreikt. © Lufthansa
Demnach hat die Unabhängige Flugbegleiter Organisation (Ufo) in ihrer Ankündigung am Montagmittag den Streik zunächst auf die deutschen Haupt-Drehkreuze der Lufthansa beschränkt. An beiden Standorten sollen die Flugbegleiter ihre Arbeit von 6 bis 11 Uhr niederlegen. Alle Abflüge der Lufthansa werden betroffen sein, ausgeschlossen sind lediglich regionale Flugbegleiter mit ausländischer Heimatbasis. In den kommenden Tagen plant die Gewerkschaft Ufo die Ankündigung weiterer Streiktermine. Grund für die Arbeitskämpfe sei laut Ufo die Aversion der Lufthansa gegen weitere Tarifverhandlungen. Seit Monaten habe die Kranichairline jegliche Gespräche mit der Gewerkschaft abgelehnt.

Für Reisende bedeutet der Streik lange Wartezeiten an den Flughäfen sowie verspätete oder gar ausfallende Flüge. Es wird empfohlen, im Fall einer gebuchten Pauschalreise mit dem Veranstalter beziehungsweise bei einer Lufthansa-Flugbuchung direkt mit der Airline in Kontakt zu treten. So erfragen Fluggäste den Status ihrer Verbindung.

Weitere Nachrichten über Flug