Sie sind hier:

Oman Air launcht Spartarif ohne Freigepäck

München, 02.03.2020 | 09:49 | soe

Die Fluggesellschaft Oman Air erweitert ihr Tarifangebot um eine zusätzliche Sparoption ohne kostenfreies Aufgabegepäck. Wer ab dem 3. März 2020 mit der Airline aus dem Sultanat Oman reist, kann nach einem Bericht der Webseite Reisetopia mit dem sogenannten Super Saver Tarif besonders günstig fliegen. Dieser beinhaltet nur die Mitnahme von Handgepäck, das wie bei allen Economy Class-Buchungen von Oman Air maximal sieben Kilogramm wiegen darf.

Gepäck am Flughafen Oman Air bietet künftig einen Spartarif ohne kostenfreies Ausfgabegepäck an.
Bislang standen in der Economy Class der Airline lediglich Buchungsoptionen mit 30 Kilogramm freiem Aufgabegepäck zur Verfügung. Der Super Saver Tarif erlaubt zusätzlich zum gratis Handgepäck jedoch auch die Hinzubuchung von zwei Gepäckstücken für den Frachtraum, die jeweils zehn Kilogramm wiegen dürfen. Kunden des Vielfliegerprogramms von Oman Air erhalten auf die Gebühren für Zusatzgepäck 25 Prozent (Silber-Status) beziehungsweise 50 Prozent (Gold-Status) Rabatt.
 
Auch in Europa gibt es Anpassungen beim Kabinengepäck, so hat Eurowings kürzlich die Bestimmungen für zulässiges Handgepäck im Basic-Tarif geändert. Waren bislang zwei Gepäckstücke in der Kabine erlaubt, darf künftig nur noch eine Tasche oder ein Koffer mit den Maximalmaßen 55 x 40 x 23 Zentimeter mit an Bord genommen werden. Die neuen Regelungen gelten seit dem 1. März.

Weitere Nachrichten über Flug