Sie sind hier:

Ryanair fliegt wieder von Memmingen nach Kreta

München, 14.12.2018 | 13:52 | soe

Im Frühjahr 2019 wird eine beliebte Direktroute am Flughafen Memmingen wiederbelebt. Der irische Billigflieger Ryanair verbindet aufs Neue den Allgäu-Airport mit Kreta-Chania, nachdem diese Route seit Mai 2018 nicht mehr bedient worden war. Die Maschinen sollen zweimal wöchentlich in Richtung Griechenland abheben.

Ryanair Flugbegleiter außerhalb des Flugzeugs Ab April 2019 nimmt Ryanair die Strecke von Memmingen nach Kreta wieder ins Flugprogramm. © Ryanair
Ab dem 3. April 2019 kehrt die Route zur griechischen Urlaubsinsel zurück, sie wird immer mittwochs und sonntags durchgeführt. Am Mittwoch startet der Flug um 6:15 Uhr in Memmingen und erreicht Kreta-Chania planmäßig nach zwei Stunden und 50 Minuten Flugzeit um 10:05 Uhr. Ab Griechenland können Passagiere um 10.30 Uhr ins Allgäu reisen, das sie um 12.20 Uhr erreichen. Sonntags heben die Flieger der irischen Airline um 6:30 Uhr am Memminger Flughafen ab und landen um 10.20 Uhr auf Kreta. Die Verbindung in der Gegenrichtung besteht um 10.45 Uhr, die plangemäße Landung erfolgt hier um 12:35 Uhr. Alle Angaben sind in jeweiliger Ortszeit.
 
Da Ryanair zu Beginn des Sommerflugplans 2018 nicht genügend Flugzeugverfügbarkeit an der Memminger Basis besaß, musste die Strecke vorübergehend aus dem Flugplan gestrichen werden. Durch die Stationierung einer zweiten Maschine am Standort wird dieser Engpass beseitigt. Urlauber, die lieber in Osteuropa als im Süden Urlaub machen möchten, können ebenfalls die günstigen Verbindungen der Iren nutzen. Im Sommerflugplan 2019 verbindet Ryanair unter anderem Berlin-Tegel mit Krakau.
 

Weitere Nachrichten über Flug