Sie sind hier:

Sommerflugplan 2018: Finnair fliegt von Stuttgart nach Helsinki

München, 04.09.2017 | 10:30 | hze

Reisende aus Stuttgart können sich auf eine neue Direktverbindung nach Nordeuropa freuen. Wie Finnair vergangene Woche mitteilte, erweitert sie den Sommerflugplan 2018 um eine neue Strecke zwischen Stuttgart und Helsinki sowie eine weitere Route aus der finnischen Hauptstadt nach Lissabon. Ab dem 23. April geht es dann täglich vom Airport Vantaa nach Baden-Württemberg und zurück, die portugiesische Hauptstadt wird ab dem 1. Juni viermal wöchentlich angeflogen.

Finnair Flugzeug A320 Finnair baut den Sommerflugplan 2018 aus und fliegt unter anderem neu von Helsinki nach Stuttgart und Lissabon. © Finnair
Das Gleiche gilt auch für Passagiere ab Stuttgart. Sie können montags, mittwochs, freitags und samstags um 20:40 Uhr Richtung Nordeuropa starten und erreichen den Airport Vantaa um 0:25 Uhr am Folgetag. Zurück nach Deutschland geht es an diesen Wochentagen jeweils um 18:20 Uhr, die Landung in Baden-Württemberg erfolgt um 19:50 Uhr. Dienstags, donnerstags und sonntags steht die finnische Hauptstadt hingegen bereits um 10:25 Uhr vormittags auf dem Flugplan des Stuttgarter Airports. Entsprechend verkehren auch die Jets in der entgegengesetzten Richtung am Vormittag. Start in Helsinki ist jeweils um 8:10 Uhr, die Landung in Süddeutschland ist für 9:40 Uhr geplant.

Neben Stuttgart verbindet Finnair auch die fünf deutschen Städte Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und München mit Helsinki. Insgesamt erhöht Finnair die Kapazitäten des Sommerflugplans 2018 um 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Vor allem auf Strecken in Richtung Asien – etwa nach Bangkok, Neu-Delhi oder Tokio – stockt die Airline die Zahl der Flüge auf. Doch auch US-Ziele wie Chicago oder San Francisco werden häufiger angesteuert. Auf all diesen Langstreckenflügen bietet Finnair seit Mai 2017 WLAN an. „Zusätzlich erhöhen wir die Frequenzen und Kapazitäten zu beliebten europäischen Destinationen, um den Bedürfnissen unseres wachsenden europäischen und asiatischen Kundenstamms gerecht zu werden“, berichtet Juha Järvinen, Chief Commercial Officer bei Finnair.

Weitere Nachrichten über Flug