Sie sind hier:

Streik an den Flughäfen Düsseldorf und Hannover am 7. Februar

München, 06.02.2019 | 16:18 | soe

Viele Flugreisende in Deutschland werden erneut auf eine Geduldsprobe gestellt: Nur drei Tage nach dem letzten Warnstreik am Hamburger Flughafen gibt es laut einem Bericht von Touristik Aktuell die nächste Streikankündigung. Betroffen sind diesmal die Airports in Düsseldorf und Hannover. Dort will am morgigen Donnerstag, 7. Februar 2019, das Bodenpersonal jeweils über mehrere Stunden hinweg die Arbeit niederlegen.
 

Kofferverladung: Ver.di ruft die Angestellten der Bodenverkehrsdienste zum Warnstreik auf. Foto: Fraport AG. Am Donnerstag, 7. Februar 2019, streikt das Bodenpersonal an den Flughäfen Düsseldorf und Hannover.
Am Flughafen Düsseldorf soll die Arbeitskampfmaßnahme bereits um 3 Uhr in der Nacht beginnen und bis 11 Uhr andauern. In Hannover ist der Streik zwischen 5 Uhr und 13:30 Uhr angesetzt. Aufgerufen hat zu dem Arbeitsausstand die Gewerkschaft Verdi, welche die Beschäftigten des Bodenabfertigers an beiden Airports vertritt. Von den zu erwartenden Verspätungen und Flugausfällen sind in Düsseldorf rund 45 Starts und Landungen betroffen, in Hannover circa zehn Verbindungen.
 
Am Montag hatte ein Streik am Flughafen Hamburg zu massiven Einschränkungen im Reiseverkehr geführt. Dort waren es ebenfalls Angestellte des Bodenpersonals, welche für 24 Stunden die Arbeit niederlegten. Es mussten mehrere Dutzend Flüge gestrichen werden, die Auswirkungen dauerten noch bis zum nächsten Vormittag an.
 

Weitere Nachrichten über Flug