Sie sind hier:

Streik am Flughafen Helsinki: Finnair cancelt 94 Flüge

München, 16.03.2017 | 09:28 | mja

Der Streik am Flughafen Helsinki-Vantaa geht am morgigen Freitag in die nächste Runde. Wie Finnair am Mittwoch mitteilte, kommt es am 17. März von 15 Uhr bis 19 Uhr erneut zu Behinderungen im Flugverkehr. Insgesamt hat die finnische Airline 94 Flüge gestrichen, darunter auch jeweils vier Hamburg- und Berlin-Verbindungen.

Helsinki Airport winter Zwischen dem 22. und 24. kann es erneut zum Streik am Helsinkier Flughafen kommen. Foto: Finavia
Weil wichtiges Bodenpersonal am Helsinkier Airport nicht verfügbar beziehungsweise nur begrenzt vorhanden sein wird, musste die Fluggesellschaft zahlreiche Verbindungen von und in die finnische Hauptstadt canceln. Laut Mitteilung werden betroffene Kunden der Airline via E-Mail oder SMS informiert. Wer seine gestrichenen Flüge auf einen anderen Tag umbuchen möchte, hat dies zum 9. April 2017 erledigen. Weitere Informationen finden Passagiere auf der Website der Airline. Zudem müssen sich Finair-Kunden auch vom 22. bis 24. März auf erneute Stornierungen einstellen, da auch an diesen Tagen wieder Ausstände der Bodenverkehrsdienste angekündigt worden sind.

Grund für Annullierungen ist ein Streit zwischen der finnischen Luftfahrtunion (IAU) und dem Arbeitgeberverband Palta, bei dem es um die Arbeitsverträge geht. Finnair zufolge ist sie keine Partei der Auseinandersetzung. Bereits vergangenen Freitag musste Finnair über 100 Verbindungen annullieren. Auch dieser Arbeitskampf begann um 15 Uhr und endete um 19 Uhr. Neben den stornierten Verbindungen war auch der Catering-Service an Bord eingeschränkt. Laut Finnair konnten am 10. März nur Wasser und Saft auf Inlands- und Europaflügen serviert werden.

Weitere Nachrichten über Flug