Sie sind hier:

Mallorca: Streiks am Flughafen Palma zum Jahresende

München, 27.12.2017 | 09:34 | lvo

Das Personal der Gastronomiebetriebe am Flughafen von Palma de Mallorca plant einen Streik zum Jahresende. Wie übereinstimmende Medien mitteilen, wollen die Mitarbeiter am 29. und 30. Dezember in den Ausstand treten, um somit gegen den Flughafenbetreiber Aena zu demonstrieren. Viele Versorgungspunkte am Airport auf der Urlaubsinsel werden geschlossen sein, eine Grundversorgung soll jedoch weiterhin ermöglicht werden.

Flughafen Palma de Mallorca Die Gastronomiebetriebe am Flughafen von Palma de Mallorca treten in Streik. Foto: Aena S.A.
Der Mindestbetrieb der Gastronomen am Flughafen von Palma ist gesetzlich vorgeschrieben. Im Zeitraum des Ausstandes von 13 bis 15 Uhr sollen dennoch viele Versorgungspunkte geschlossen bleiben. Die Pächter der Geschäfte werfen Aena eine ungerechte Politik bei der Vergabe von Lizenzen vor. Der spanische Flughafenbetreiber würde laut Mallorcamagazin im ganzen Land kleinere Ladenflächen vermieten. Die Folge seien Niedriglöhne und der Verlust von Arbeitsplätzen.

Bereits vor den Weihnachtsfeiertagen hatten die Gastrobetriebe am Airport in Palma die Arbeit niedergelegt. Auch Billigflieger Ryanair startete mit einem Arbeitskampf in die Zeit zwischen den Jahren. Gescheiterte Verhandlungen zwischen den Iren und der Gewerkschaft Vereinigung Cockpit ließ die Piloten am 22. Dezember in den Streik treten. Betroffen waren sämtliche Routen ab deutschen Flughäfen.

Weitere Nachrichten über Flug