Sie sind hier:

Streiks in Glasgow und Aberdeen am 7. und 10. Juni

München, 03.06.2019 | 10:16 | soe

Neue Streikgefahr für Schottland-Reisende: Nach Informationen der britischen BBC drohen ab Ende dieser Woche an zwei schottischen Flughäfen Arbeitsausstände. Mit Aberdeen und Glasgow treffen die Behinderungen im Flugverkehr zwei der wichtigsten Drehkreuze Schottlands, an denen Passagiere am 7. und am 10. Juni mit Einschränkungen rechnen müssen. Die aufrufende Gewerkschaft Unite fordert höhere Gehälter und Pensionsansprüche.

Streik Anzeigetafel Cancelled An den Flughäfen Aberdeen und Glasgow kommt es am 7. und 10. Juni zu Streiks.
Geplant ist die Arbeitsniederlegung an beiden Streiktagen für einen jeweils zwölfstündigen Zeitraum von 4 Uhr morgens bis 4 Uhr nachmittags. Da die sommerliche Hauptreisezeit bereits begonnen hat, ist trotz eines angekündigten Ausweichplans des Flughafenbetreibers AGS mit Einschränkungen im Flugverkehr zu rechnen. Reisende, die am 7. oder 10. Juni die Flughäfen Aberdeen oder Glasgow nutzen möchten, sollten den Status ihrer Verbindung bei ihrer Fluggesellschaft erfragen.
 
Hintergrund des Streiks ist ein Disput zwischen dem Flughafenbetreiber und der Gewerkschaft Unite über Lohnerhöhungen und ein Beteiligungssystem am Profit der Firma für Pensionäre. Im April hatten sich die Gewerkschaftsmitglieder dann für die Durchführung von Streiks ausgesprochen. Vor wenigen Wochen war mit Inverness bereits ein weiterer schottischer Flughafen von einem Streik betroffen. Am 23. Mai legten dort die Fluglotsen ihre Arbeit nieder.

Weitere Nachrichten über Flug