Sie sind hier:

Ryanair-Streik sorgt für Flugausfälle in Spanien

München, 02.09.2019 | 09:28 | lvo

An mehreren Terminen im September wird bei Ryanair in Spanien gestreikt. Der erste Arbeitskampf fand am Sonntag, 1. September, statt. Am Montag ist ein weiterer Ausstand anberaumt. Nun hat der irische Billigflieger weitere Informationen bezüglich der Streiktage bekanntgegeben. Demnach sollen nur einzelne Verbindungen gestrichen werden.

Streik Anzeigetafel Cancelled Bei dem Ryanair-Streik in Spanien kommt es vereinzelt zu Flugausfällen.
Am Sonntag wurden im spanischen Streckennetz insgesamt sechs Ryanair-Flüge annulliert. Am Montag, 2. September, sind acht Verbindungen betroffen. Passagiere mit einer gebuchten Route werden durch die Airline über den Ausfall informiert. Strecken von und nach Mallorca sind von den Flugstreichungen offenbar nicht betroffen, wie das Inselradio Mallorca berichtet. Weitere Termine sind für den 6., 8., 13., 15., 20., 22., 27. sowie 28. September anberaumt. Auch hier erwartet der irische Lowcoster nur geringfügige Störungen des Flugbetriebs und wenige Annullierungen.

Bereits seit August herrscht Unruhe bei der Fluglinie. Die Piloten in Portugal und Irland legten die Arbeit nieder. In Spanien befinden sich sowohl die Kapitäne als auch das Kabinenpersonal im Arbeitskampf. Die Gewerkschaften Sictpla und Uso hatten zu den Ausständen aufgerufen. Der Streik ist unter anderem eine Protestaktion gegen die Schließung von vier Ryanair-Basen in Spanien. Betroffen sind die Standorte Barcelona-Girona, Gran Canaria, Lanzarote sowie Teneriffa.

Weitere Nachrichten über Flug