Sie sind hier:

Transavia startet 2020 ab Brüssel zu beliebten Urlaubszielen

München, 05.12.2019 | 09:44 | lvo

Der Flughafen Brüssel erhält ab dem kommenden Jahr eine neue Airline und somit neue Direktverbindungen zu mehreren Urlaubszielen. Die niederländische Transavia eröffnet eine neue Basis an dem Hauptstadtairport des Nachbarlandes. Im Sommerflugplan 2020 stehen dann Flüge nach Agadir, Alicante, Faro, Heraklion, Korfu, Ibiza sowie Verona.

Transavia-Flugzeug beim Start Transavia startet 2020 neu ab Brüssel. © Transavia
Transavia konzentriert sich auf die beliebtesten Urlaubsregionen der Europäer und steuert insbesondere Spanien, Portugal, Italien und Griechenland an. Mit Agadir steht zudem einer der beliebtesten Badeorte Marokkos im Programm. Genaue Flugzeiten und Daten sind bislang noch nicht bekannt. Transavia schließt somit eine Lücke an Lowcost-Flugangeboten, die einer Pressemitteilung zufolge am Brüsseler Flughafen besteht. Die neuen Verbindungen sind jedoch nicht nur für Belgier interessant, mit knapp 150 Kilometern Entfernung von der Grenze zur Bundesrepublik sind Flüge ab Brüssel mit der Billigfluggesellschaft Transavia durchaus eine Alternative für deutsche Urlauber.

Auch im Norden Europas tut sich etwas am Himmel. Nach der Insolvenz der isländischen Wow Air Ende März 2019 steht ein Nachfolger in den Startlöchern. Zwei ehemalige Führungskräfte von Wow Air arbeiten seit Sommer an einem Airline-Comeback, das einem Bericht des Aerotelegraph nun konkreter wird. Demnach soll die neue Airline Play schon bald starten. Mit knallrot lackierten Maschinen des Typs Airbus A321 sind Routen von Island nach Europa sowie Nordamerika geplant. Ob Deutschland zum Streckennetz von Play gehören wird, steht noch nicht fest.

Weitere Nachrichten über Flug