Sie sind hier:

Tui und Tuifly beschließen Winterflugplan 2018/2019 für Leipzig/Halle

München, 23.11.2018 | 10:08 | soe

Tuifly kehrt an den Flughafen Leipzig/Halle zurück. Vom 19. Januar bis Ende April 2019 bedient der Ferienflieger ab Mitteldeutschland die Strecken nach Hurghada und Marsa Alam in Ägypten sowie nach Fuerteventura, Teneriffa und Gran Canaria auf den Kanaren. Knapp 30.000 Sitzplätze werden in diesem Zeitraum zu den klassischen Urlaubszielen und zurück angeboten, wobei besonders die Winter- und Osterferien im Flugplan berücksichtigt werden sollen.

Tuifly Flieger auf dem Vorfeld in Hannover Ab dem 19. Januar 2019 verbindet Tuifly Leipzig/Halle mit Ägypten und den Kanaren. © TUIfly
Die Flüge werden als Einzelplätze oder im Paket buchbar sein. Befördert werden die Passagiere in einem modernen Airbus A321 der Tuifly-Partnergesellschaft White Airways, die schon im Sommer erfolgreich Destinationen für den Konzern bediente. Bis zum 18. Januar fliegen Kunden von Tui ab Leipzig/Halle mit anderen Airlines, bei denen der Reiseveranstalter Kontingente eingekauft hat.
 
Götz Ahmelmann, Vorstandsvorsitzender der Mitteldeutschen Flughafen AG, freut sich über die Rückkehr der Fluggesellschaft an den Leipziger Airport. Er wertet die Präsenz der Tui-Tochter im laufenden Winterflugplan als Zeichen für den hohen Stellenwert des Standortes.
Neben den Kanarischen Inseln und Ägypten gibt es für Reisende aus Mitteldeutschland zahlreiche weitere attraktive Flugziele. So erhielt Leipzig im Winterflugplan 2018/2019 eine Direktverbindung nach Malta.

Weitere Nachrichten über Flug