Sie sind hier:

Tuifly verkürzt Online-Check-in

München, 03.04.2019 | 11:02 | lvo

Tuifly verkürzt die Frist, in der Passagiere ohne Sitzplatzreservierung online einchecken können. Ab Mitte April steht Gästen eine Zeit von 48 Stunden vor Abflug für den Web-Check-in zur Verfügung, wie das Branchenprotal Traveltalk schreibt. An den weiteren Check-in-Bestimmungen des deutschen Ferienfliegers ändert sich nichts.

Tuifly Flieger auf dem Vorfeld in Hannover Tuifly passt den Online-Check-in an. © Tuifly
Wie bereits zuvor in den Bestimmungen geregelt, bekommen Fluggäste beim Web-Check-in einen kostenfreien Sitzplatz zugewiesen. Gegen eine Gebühr in Höhe von mindestens neun Euro für einen Standardsitzplatz auf der Kurzstrecke bis höchstens 45 Euro für einen Komfortsitz auf der Mittelstrecke können Passagiere bei Tuifly einen anderen Platz auswählen. Kunden, die bereits bei der Buchung – oder nachträglich beim Web-Check-in – einen Wunschsitzplatz hinzubuchen, bietet sich weiterhin die Möglichkeit, den Check-in frühestens 30 Tage bis spätestens fünf Stunden vor dem Abflug zu erledigen.

Im Sommer 2019 verstärkt der in Hannover beheimatete Ferienflieger sein Angebot ab den Flughäfen Düsseldorf sowie Frankfurt am Main. Ab beiden Drehkreuzen wird das Streckennetz erweitert. So bringt Tuifly seine Passagiere in der Hochsaison neu zu beliebten Urlaubszielen wie Djerba in Tunesien, ins italienische Lamezia Terme sowie nach Larnaka in Zypern.

Weitere Nachrichten über Flug