Sie sind hier:

Volotea: Flüge von München nach Montpellier

München, 28.05.2018 | 13:24 | hze

Reisende in München haben ab sofort eine neue Möglichkeit, ins schöne Südfrankreich zu reisen. Wie der Franz-Josef-Strauß-Airport am Freitag bekannt gab, verbindet die spanische Volotea ab sofort die bayerische Hauptstadt zweimal pro Woche mit Montpellier. Geflogen wird immer dienstags und freitags mit einer Boeing 717.

volotea Boeing 717 beim start Volotea fliegt ab sofort mit einer Boeing 717 von München nach Montpellier. © Volotea
Bis zum 15. Juni geht es ab München an beiden Tagen jeweils um 9:55 Uhr in Richtung französischer Mittelmeerküste, danach verschiebt sich der Start am Dienstag um fünf Minuten auf 10 Uhr. Die Ankunftszeit bleibt jedoch konstant bei 11:45 Uhr. Ähnliches gilt in die Gegenrichtung. Während die Dienstagsverbindung bereits ab sofort um 12:10 Uhr gen München aufbricht, verlässt der Freitagsflieger bis zum 15. Juni bereits um 12:05 Uhr Montpellier. Allerdings verschiebt sich hier die Ankunftszeit in München von 13:40 Uhr auf 13:50 Uhr.

Die Stadt an der südfranzösischen Mittelmeerküste ist für ihre wunderschöne und autofreie Altstadt bekannt, mit ihren Stadtpalästen sowie der Place de la Comédie und dem Opernhaus. Neben Montpellier verbindet Volotea den Flughafen München in diesem Sommer außerdem mit Bordeaux an der französischen Atlantikküste, Asturien und Saragossa in Nordspanien sowie der griechischen Insel Mykonos. Auch am bayerischen Airport Memmingen steht ab diesem Sommer ein neues Ziel in Hellas im Flugplan: Ryanair fliegt seit dem 12. Mai nach Athen.

Weitere Nachrichten über Flug