Sie sind hier:

Winter 2017/2018: Lufthansa mit sechs neuen Zielen ab Frankfurt

München, 07.06.2017 | 09:35 | mja

Reisende ab Frankfurt am Main können im Zuge des kommenden Winterflugplans der Lufthansa zu sechs neuen Zielen fliegen. Wie die Kranichlinie am Dienstag mitteilte, geht es neu ins finnische Kuusamo sowie in die beiden rumänischen Städte Cluj und Timișoara. Die bereits angebotenen Sommerverbindungen nach Reykjavik, Palermo und Santiago de Compostela  werden dann auch erstmals in der kalten Jahreszeit angeboten.

Frankfurt Flughafen Lufthansa-Kunden ab Frankfurt können im kommmenden Winter unter anderem nach Palermo fliegen. Foto: Maria Jahns
Ab dem 29. Oktober dieses Jahres geht es täglich um 14:45 Uhr von Frankfurt aus nach Cluj. Die planmäßige Ankunft ist für 17:50 Uhr in der rumänischen Stadt vorgesehen (alle Zeitangaben sind Ortszeiten). Der Erstflug nach Timișoara steht ebenfalls ab dem 29. Oktober einmal täglich im Programm des größten deutschen Airports. Die Verbindung nach Reykjavik soll dagegen jeden Dienstag, Donnerstag und Sonntag bedient werden. Palermo in Italien wird indes immer samstags und sonntags angeflogen. Die spanische Pilgerstadt Santiago de Compostela steht dafür jeden Montag, Donnerstag und Freitag im kommenden Winterflugplan des Frankfurter Airports.

Ab dem 23. Dezember startet dann immer samstags um 10:05 Uhr ein Airbus A319 in Richtung Kuusamo. Die Landung in der 11.000-Seelen-Stadt in Finnland ist um 14:10 Uhr geplant. Zurück geht es am selben Tag um 15:15 Uhr. Die Ankunft in Frankfurt soll laut Mitteilung um 17:30 Uhr erfolgen.

Wer dagegen größere Reisen plant, muss seit dem 21. März mit kostenpflichtigen Sitzplatzreservierungen in der Economy Class rechnen. Laut dem Branchenmagazin FVW müssen Lufthansa-Kunden dann pro Platz und Flugsegment 25 Euro entrichten. Bisher war dieser Service kostenfrei.

Weitere Nachrichten über Flug