Sie sind hier:

Berlin-Tegel: Germania eröffnet erneut Basis

München, 02.11.2017 | 09:38 | hze

Reisende in der Bundeshauptstadt können sich auf die Rückkehr einer alten Bekannten freuen. Wie Germania am Mittwoch bekannt gab, eröffnet sie nach drei Jahren Abwesenheit wieder eine Basis am Flughafen Berlin-Tegel. Im Winterflugplan 2017/2018 geht es zunächst nach Hurghada, Tel Aviv, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote und Teneriffa.

Germania Eroeffnung Basis Berlin-Tegel Mit dem Erstflug nach Gran Canaria nahm Germania die Basis in Berlin-Tegel in Betrieb. © Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Bereits im Sommer 2018 will Germania das Angebot jedoch mehr als verdoppeln und auf 13 Ziele ausbauen. Zusätzlich zu den Kanarischen Inseln werden dann Faro an der Algarve sowie die portugiesische Insel Madeira angesteuert. In Ägypten rückt Marsa Alam in den Flugplan. Wer hingegen lieber nach Griechenland reisen will, kann mit Germania ab Mai 2018 nonstop nach Kos, Korfu, Kreta und Rhodos fliegen. Der Urlaubsklassiker Mallorca wird im Sommer sogar täglich angesteuert.

„Wir wünschen Germania allzeit guten Flug und freuen uns auf die neuen attraktiven Angebote“, sagte Prof. Dr. Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH. Ebenfalls neu ab Tegel ist eine Verbindung nach New York, welche die Lufthansa bereits ab 8. November von Air Berlin übernimmt. Doch nicht nur die Kranichairline springt nach der Insolvenz von Air Berlin in die Bresche. Weitere Routen und Maschinen der insolventen Airline ab Tegel gehen an Easyjet.

Weitere Nachrichten über Flug