Sie sind hier:

Flugplan 2018/2019: Condor heizt Konkurrenz am Flughafen Düsseldorf ein

München, 02.03.2018 | 10:16 | lvo

Condor wächst vor allem in Düsseldorf. Wie die deutsche Fluggesellschaft am Donnerstag mitteilte, soll das Angebot ab dem Flughafen in Nordrhein-Westfalen bereits zum Sommer nahezu verdoppelt werden. Ab dem Winter sollen zudem Langstreckenflüge in die Karibik verstärkt werden. Damit dürfte Condor vor allem für Eurowings starke Konkurrenz darstellen, denn der Billigflieger hatte sich nach dem Aus von Air Berlin an dem wichtigen Drehkreuz breitgemacht.

Condor Boing 767 Condor verstärkt die Präsenz in Düsseldorf und fliegt wieder auf der Langstrecke. Foto: Condor
Condor stationiert fünf neue Maschinen in Düsseldorf und sorgt damit für zusätzliche Routen zu beliebten Urlaubszielen. Mit Beginn des Sommerflugplans heben die Jets nach Sitia auf Kreta, Thessaloniki sowie Zakynthos in Griechenland, Burgas in Bulgarien und Split in Kroatien, Monastir und Djerba in Tunesien sowie nach Catania, Lamezia Terme und Olbia in Italien ab. Ganz neu wird außerdem die kanarische Insel La Palma sowie – erstmals überhaupt durch Condor bedient – eine innerdeutsche Verbindung nach Sylt angeboten.

Zusätzlich nimmt Condor ab Düsseldorf wieder Langstreckenflüge auf – ein Monopol, dass Eurowings bislang innehat. Mit Beginn des Winterflugplans 2018/2019 heben die Maschinen ab Nordrhein-Westfalen nach Cancún in Mexiko sowie nach Punta Cana in der Dominikanischen Republik ab. Neu ab dem größten deutschen Airport in Frankfurt werden zusätzlich zur bereits verkündeten Strecke nach Quito in Ecuador Verbindungen nach Kuala Lumpur sowie auf die niederländische Karibikinsel Curaçao ins Programm aufgenommen.

Weitere Nachrichten über Flug