Sie sind hier:

Condor führt Handgepäcktarif Economy Light auf Langstrecke ein

München, 17.10.2018 | 09:54 | lvo

Die Thomas Cook Group und somit auch der Ferienflieger Condor haben ihre Gepäckbestimmungen geändert. Wie die Fluggesellschaft am Dienstag mitteilt, können Passagiere seit dem 16. Oktober auf vielen Langstrecken den Economy Light-Tarif nutzen. Dieser beinhaltet ein Handgepäckstück sowie einen persönlichen Gegenstand.

Flughafen München Condor Langstrecke Condor bietet ab sofort den Economy-Light-Tarif nur mit Handgepäck auf der Lngstrecke an. © Condor
Dieser persönliche Gegenstand kann beispielsweise eine Hand- oder eine Laptoptasche sein. Zusammen mit dem Handgepäckstück darf das zulässige Maximalgewicht von sechs Kilogramm nicht überschritten werden. Fluggäste können mit dem neuen Langstreckentarif online einchecken und sich am Flughafen direkt zum Gate begeben. Der Economy Light-Tarif beinhaltet auf den Langstrecken von Condor die üblichen Services wie ein Standardmenü sowie alkoholfreie Getränke zu den Mahlzeiten. Aufzugebenes Gepäck kann in der Klasse ab 59,99 Euro hinzugebucht werden.

Der Tarif ist bei Condor bereits seit vier Jahren auf der Kurz- und Mittelstrecke verfügbar. Mit der Einführung auf Fernflügen zieht die deutsche Fluggesellschaft weiteren internationalen Airlines nach. Auch die Lufthansa fliegt auf der Langstrecke bereits mit dem Handgepäcktarif. Die IAG-Partner British Airways, Finnair, Iberia und American Airlines ermöglichen ebenfalls die günstigere Fernflug-Variante ohne Aufgabegepäck.

Weitere Nachrichten über Flug