Sie sind hier:

Easyjet verdoppelt Angebot ab Berlin

München, 31.01.2018 | 10:47 | lvo

Easyjet wird die neue Air Berlin – zumindest, was das Flugangebot ab Berlin Tegel angeht. Im kommenden Sommer stockt der Billigflieger seine Destinationen ab der Bundeshauptstadt um mehr als das Doppelte auf. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge werden aus bisher 19 Verbindungen 42 und die Briten zur größten Fluggesellschaft in Berlin.

Easyjet-Flugzeug beim Tanken Ab Tegel bietet Easyjet im Sommer 42 Ziele an. Foto: Easyjet
Mit dem Beginn des Sommerflugplans am 25. März bedient Easyjet auf einen Schlag 42 Ziele ab Tegel. Dabei werden Destinationen in ganz Europa bedient. Neu hinzu kommen demnach Alicante mit fünf Flügen in der Woche sowie Ancona, Biarritz, Genua, Kefalonia, Granada, Korfu, Nizza und Jerez in Spanien mit jeweils zwei Flügen. Viermal wöchentlich geht es nach Brindisi und Belgrad, dreimal nach Cagliari, Faro, Graz, Ljubljana, Menorca, Montpellier und Pula. Neapel, Oslo und Venedig werden sogar siebenmal in der Woche angesteuert. Auch eine neue innerdeutsche Verbindung bietet die Fluglinie an: 33 Mal fliegt Easyjet in der Woche von Berlin-Tegel nach Köln-Bonn.

Erst am 5. Januar startete der Jungfernflug der orangefarbenen Maschinen ab Tegel. Wie die Briten im vergangenen Oktober mitteilten, leasen sie 25 Maschinen von der insolventen Air Berlin und operieren ab Tegel. Auch in Schönefeld hat Easyjet Maschinen stationiert.

Weitere Nachrichten über Flug