Sie sind hier:

Eurowings errichtet neue Basis am Flughafen Nürnberg

München, 24.01.2018 | 09:53 | lvo

Eurowings eröffnet eine zwölfte Basis in Nürnberg. Ab Ende März stationiert die Billigtochter der Lufthansa eine Maschine am Albrecht-Dürer-Airport und steuert damit zahlreiche neue Urlaubsziele an. Zuvor galt der Flughafen als Air-Berlin-Drehkreuz.

Flughafen Nürnberg Abflughalle Eurowings errichtet in Nürnberg ihre zwölfter Basis. Foto: Flughafen Nürnberg
Zum Sommerflugplan 2018 hebt eine Boeing 737-800 regelmäßig ab Nürnberg ab. Sie stammt aus dem Wetlease von Tuifly. Insgesamt betreibt Eurowings sieben Maschinen von Tuifly. Für den Airport in Franken bedeutet das einen Zuwachs an Flügen. So werden die Verbindungen nach Berlin-Tegel und Palma de Mallorca verstärkt beflogen. Zusätzlich hinzu kommen Strecken nach Sizilien, Sardinien sowie Kreta. Bislang ist der Lowcoster mit Flügen zwischen Nürnberg und Düsseldorf, Hamburg sowie Wien aktiv.

Bis zu ihrer Insolvenz war Air Berlin zu großen Teilen am Albrecht-Dürer-Flughafen vertreten. Nach deren Insolvenz erhofft sich Eurowings nun vor allem von den Routen zu den Ferienzielen im Mittelmeer einen wirtschaftlich erfolgreichen Start in Franken. Zuletzt hatte die Lufthansa-Tochter jedoch einige innerdeutsche Strecken wieder streichen müssen. Sowohl die Route zwischen Düsseldorf-Weeze und München, als auch die zwischen Berlin und Frankfurt wurden gecancelt. Als Grund gab die Airline fehlende Kapazitäten nach der Insolvenz von Air Berlin an.

Weitere Nachrichten über Flug