Sie sind hier:

Sommerflugplan 2018: Eurowings verbindet Düsseldorf und US-Ostküste

München, 27.11.2017 | 11:37 | lvo

Nach der Insolvenz von Air Berlin übernahm zunächst Lufthansa deren Langstreckenverbindungen. Es war jedoch nur eine Zwischenlösung: Ab dem Sommerflugplan bedient Lowcost-Tochter Eurowings die Fernstrecken. Neu geht es ab April von Düsseldorf zu drei Zielen an der Ostküste der USA.

Eurowings Airbus A330 Eurowings fliegt ab April von Düsseldorf an die US-Ostküste. Foto:Eurowings
Ab 28. April 2018 können Reisende vom größten Airport Nordrhein-Westfalens in die Vereinigten Staaten fliegen. Außer dienstags geht es laut dem Branchenportal FVW täglich nach New York John F. Kennedy. Ab dem 3. Mai startet zusätzlich die Verbindung nach Fort Myers in Florida. In Deutschland hebt die Maschine dafür immer dienstags, donnerstags sowie samstags ab. Miami als zweite Destination im Südstaat Florida wird schließlich ab 4. Mai mittwochs, freitags und sonntags bedient.

Bereits seit der Übernahme der Air-Berlin-Verbindungen durch Lufthansa war klar, dass die Kranichairline diese an ihren Tochterkonzern Eurowings weitergeben würde. Seit 8. November verbindet der Lowcoster schon Berlin und Düsseldorf mit mehreren Zielen in der Karibik. Um den Betrieb der zusätzlichen Routen zu gewährleisten, will der Billigflieger die Langstreckenflotte auf mindestens zehn Maschinen aufstocken.

Weitere Nachrichten über Flug