Sie sind hier:

Schlechte Wetterbedingungen: Massive Verspätungen an deutschen Flughäfen

München, 19.09.2017 | 09:26 | lvo

Schlechte Sichtverhältnisse sorgen am Dienstagmorgen für massive Verzögerungen am Flughafen in Frankfurt, wie die Europäische Organisation zur Sicherung der Luftfahrt (Eurocontrol) mitteilt. Auch München, Düsseldorf und Amsterdam sind betroffen. Die Verspätungen hunderter Flüge beeinträchtigen den Flugverkehr in ganz Europa.

Anzeigetafel Verspätung In Düsseldorf sind es aktuell mehr als 120 verspätete Verbindungen.
Starker Nebel sorgt am Dienstagmorgen für verzögerte Starts hunderter Maschinen am Frankfurter Flughafen. Um 9 Uhr waren bereits rund 250 Flugzeuge verspätet, wie Flightstats dokumentiert. Die erheblichen Verspätungen übertragen sich zudem auf weitere Airports. In München sind aktuell über 180 Flüge verspätet, am Düsseldorfer Airport sind es 120 Verbindungen.

Auch auf das europäische Ausland ist von den schlechten Sichtverhältnissen in Frankfurt betroffen. Am schwersten getroffen ist der niederländische Hauptstadtflughafen Schiphol in Amsterdam, hier warten am Dienstagmorgen über 400 Flüge. Am Pariser Airport Charles de Gaulle verzögern sich mehr als 320 Starts. In Palma de Mallorca warten bereits über 100 Maschinen auf das Startsignal.

Wie Eurocontrol über Twitter mitteilt, kommt es dadurch auch in England bereits zu Verzögerungen. Demnach sind Manchester, Porto in Portugal sowie Istanbul in der Türkei betroffen. Passagiere müssen sich hier auf lange Wartezeiten einstellen.

Weitere Nachrichten über Flug