Sie sind hier:

Flughafen München schließt Terminal 1

München, 28.04.2020 | 08:35 | soe

Der Flughafen München stellt den Betrieb seines Terminals 1 bis auf Weiteres ein. Hintergrund ist das durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Reisebeschränkungen stark zurückgegangene Passagieraufkommen. Ab dem 29. April werden alle Fluggäste am Terminal 2 abgefertigt.

neue-sicherheitskontrolle-münchen Am Flughafen München werden ab dem 29. April alle Passagiere vorübergehend am Terminal 2 abgefertigt.© Flughafen München GmbH
Sowohl Ankünfte als auch Abflüge werden in München vorläufig ausschließlich an Terminal 2 abgewickelt. Dies gilt auch für die Gepäckausgabe. Mit dem Pkw anreisende Passagiere können in diesem Sektor des Flughafens die Parkhäuser P20 sowie P26 nutzen. Die Check-in-Bereiche der Fluggesellschaften, die sich normalerweise im Terminal 1 befinden, werden vorübergehend in das München Airport Center, Bereich Z, umgesiedelt. Lediglich das medizinische Zentrum in Terminal 1, Bereich D, ist weiterhin nutzbar.
 
Auch andere Flughäfen in der Bundesrepublik und weltweit fahren ihre Kapazitäten aufgrund der gesunkenen Reiseaktivitäten zurück. So schloss der Flughafen Frankfurt am Main bereits am 7. April sein Terminal 2 und wickelt alle Flugbewegungen nur noch über Terminal 1 ab. Der Kölner Airport folgte seinem Beispiel und machte sein Terminal 2 dicht. Der Flughafen Singapur will den Betrieb seines Terminals sogar für ganze 18 Monate aussetzen, die Pause allerdings für Erweiterungsarbeiten nutzen.

Weitere Nachrichten über Flug