Sie sind hier:

Flughafen Frankfurt: Streik am 15. Januar geplant

München, 11.01.2019 | 14:27 | lvo

Auch in der kommenden Woche müssen Flugreisende wieder mit Einschränkungen rechnen. Nach den aktuellen Streiks in Düsseldorf, Köln und Stuttgart legt das Sicherheitspersonal am Flughafen Frankfurt am Dienstag, 15. Januar, seine Arbeit nieder. Wie der Airport am Freitagmittag mitteilte, soll das größte Drehkreuz Deutschlands bis zum Abend lahmgelegt werden.

Lufthansa Boeing 747 Frankfurt Wegen eines Streiks kommt der Flugverkehr in Frankfurt am 11. Januar zum Erliegen. © Lufthansa
Betroffen sind laut der Mitteilung auf der Website des Flughafens die Sicherheitskontrollen außerhalb des Transitbereichs. Der Streik ist von morgens bis 20 Uhr angesetzt. Fluggäste werden während dieser Zeit keine Möglichkeit haben, ihre Maschine zu erreichen. Es ist mit einer großen Zahl an Flugausfällen zu rechnen. Abreisenden wird daher geraten, gar nicht erst zum Flughafen zu fahren/zu kommen. Für weitere Informationen bittet der Airport Passagiere, sich an ihren Reiseveranstalter oder Airline zu wenden. Umsteigeprozesse im Transitbereich des Airports sollen aktuellen Prognosen zufolge nicht betroffen sein.

Erst am Donnerstag legte das Sicherheitspersonal an den Flughäfen Düsseldorf, Köln und Stuttgart die Arbeit nieder. Dort wurden mehr als 600 Verbindungen annulliert. Zuvor kam es am Montagmorgen aus dem gleichen Grund zu Flugausfällen in Berlin-Tegel. Frankfurt hingegen hat am Freitag, 11. Januar, noch mit einem anderen Problem zu kämpfen: Heftiger Schneefall sorgt für Einschränkungen des Flugverkehrs. Auch am Flughafen München kommt es zu Unterbrechungen.

Weitere Nachrichten über Flug