Sie sind hier:

Sommerflugplan 2018: Friedrichshafen erhält drei neue Ziele mit Germania

München, 17.10.2017 | 12:30 | lvo

Der Bodensee-Airport in Friedrichshafen wächst im kommenden Jahr um drei neue Verbindungen. Germania hat Hurghada in Ägypten, Kayseri in der Türkei sowie Faro in Portugal in den Sommerflugplan 2018 aufgenommen. Die Airline erweitert ihr zudem Sitzplatzangebot um 20 Prozent.

Germania Flugzeug Germania erweitert das Angebot ab dem Bodensee-Airport. Foto: FMO/Germania
Wie der Flughafen auf seiner Webseite mitteilt, wird Germania die bisher nur im Winter bediente Verbindung nach Hurghada auch im Sommer 2018 fortführen. Nach Ägypten hebt die Airline mittwochs ab und startet die Rücktour am frühen Donnerstagmorgen. Kayseri in Kappadokien ist ab 16. Juni 2018 als Reiseziel verfügbar. Angeflogen wird die Destination immer montags. Am Folgetag tritt Germania den Rückflug zum Bodensee an, wo sie morgens eintrifft. Bereits im August hatte Germania zudem angekündigt, mit Flügen nach Faro die portugiesische Algarve für Urlauber aus der Vier-Länder-Region noch bequemer erreichbar zu machen. Demnach startet der Ferienflieger donnerstags gen Westen. Zurück geht es am Donnerstag darauf.

Aufgrund der hohen Nachfrage baut die Germania ihre Präsenz auch generell in Deutschland aus. Ab Friedrichshafen erhöht die Linien- und Charterairline das Sitzplatzangebot um 20 Prozent. Mit 12 Zielorten und bis zu 24 Wochenflügen präsentiert sie somit ihr bisher umfangreichstes Angebot am Bodensee-Airport. Auch Tuifly nimmt in den neuen Sommerflugplan wieder ein Urlaubsziel in Nordafrika auf.
 

Weitere Nachrichten über Flug