Sie sind hier:

Streik in Hamburg über Ostern abgesagt

München, 17.04.2019 | 09:26 | lvo

Gute Nachrichten für Reisende in den Osterferien: Am Flughafen Hamburg wird über Ostern doch nicht gestreikt. Wie der Aerotelegraph berichtet, konnten die Gewerkschaft Verdi und die Bodendienstleister des Airports der Hansestadt in der Nacht zu Mittwoch eine Einigung erzielen.

Flughafen Hamburg Terminal 1 Entwarnung für den Osterurlaub: Der Streik am Flughafen Hamburg ist abgesagt. © Hamburg Airport
Der Hamburg Airport und alle Urlauber können am Osterwochenende aufatmen und ihre Reisepläne wie geplant durchführen. Die Tarifverhandlungen zwischen Verdi und dem Unternehmen HAM Ground Handling, das für die Bodenabfertigung zuständig ist, dauerten bis in die frühen Morgenstunden an. Zuvor war die Einigung bereits mit der Gewerkschaft DBB/Komba erreicht worden. Mit beiden Vertretern hatten die Bodenverkehrsdienste des Hamburg Airport in den vergangenen Monaten verhandelt.

Ein genauer Zeitraum war für die Warnstreiks bislang nicht anberaumt. Der Streik der Bodendienstleister hätte in ganz Norddeutschland zu einem Chaos im Flugverkehr während einer der touristisch wichtigsten Perioden des Jahres geführt. In der Hansestadt werden während der Osterferien täglich rund 50.000 Passagiere abgefertigt. Weiterhin Grund zur Sorge haben jedoch Urlauber, die ihr Osterfest in Spanien verbringen wollen: Dort besteht weiterhin die Gefahr massiver Einschränkungen durch Streiks über die Feiertage.

Weitere Nachrichten über Flug