Sie sind hier:

Nürnberg: Sommerflugplan 2017 mit 13 neuen Zielen

München, 17.03.2017 | 09:54 | hze

Der Flughafen Nürnberg hat am Donnerstag verkündet, dass 2017 so viele Direktverbindungen wie noch nie in der Geschichte des Airports angeboten werden. Im Rahmen des Sommerflugplans kommen ab dem 26. März 13 neue Routen hinzu, darunter beliebte Urlaubsziele wie Athen, Bari, Malta, Rom oder Madrid. Zudem gaben die Verantwortlichen auch einen ersten Ausblick auf drei neue Ziele des Winterflugplans 2017/2018.

Flughafen Nuernberg Vorplatz Reisende ab Nürnberg können 2017 aus 62 Nonstop-Verbindungen wählen. So viele wie noch nie zuvor. © Fotoshooting Landside Architektur
Am stärksten baut Ryanair sein Angebot am fränkischen Airport aus. Erstmals fliegt der irische Low-Coster ab Nürnberg nach Bari, Palermo und Verona in Italien sowie in die spanische Hauptstadt Madrid und nach Porto in Portugal. Zudem führt Ryanair die bereits im Winter gestarteten Verbindungen nach Budapest, Mailand, Malta, Manchester und Rom auch im Sommer fort. Germania steuert fünf neue Ziele zum Sommerflugplan in Nürnberg bei. Neben den griechischen Destinationen Athen und Phabos geht es nonstop auch ins türkische Adana und in die isländische Hauptstadt Reykjavik. Ab Mai steht auch Faro an der Algarve im Flugplan der grün-weißen-Airline. Wizz Air setzt hingegen auf Ost- sowie Südosteuropa und bedient in diesem Sommer vom Albrecht-Dürer-Airport aus Belgrad, Kiew und Tuzla. Daneben fliegt Bmi Regional neu nach Birmingham, Rhein-Neckar-Air verbindet Bayern mit Sylt und Aegean Airlines startet nach Thessaloniki.

Beliebtestes Ziel bleibt laut Airport auch in diesem Sommer Mallorca, mit bis zu 34 wöchentlichen Verbindungen von vier Airlines. Doch auch Klassiker wie Antalya, Fuerteventura, Hurghada, Kreta und Rhodos stehen wieder im Flugplan. Doch der Albrecht-Dürer-Airport plant bereits weiter und hat drei neue Destinationen für die zweite Jahreshälfte angekündigt. Im Rahmen des Winterflugplans 2017/2018 steuert Ryanair Krakau und Vilnus an. Die Berliner Airline Germania nimmt hingegen Tel Aviv an der israelischen Mittelmeerküste ins Programm auf.
 

Weitere Nachrichten über Flug