Sie sind hier:

Nachhaltigkeit bei Oneworld: 13 Fluggesellschaften wollen klimaneutral fliegen

München, 18.09.2020 | 13:25 | lvo

13 Fluggesellschaften haben sich dazu verpflichtet, in Zukunft klimaneutral zu fliegen. Das gilt für die Mitglieder der Flugallianz Oneworld, zu der unter anderem British Airways, Cathay Pacific, Finnair, Qatar und Qantas gehören. Ziel ist es laut einem Bericht des Aerotelegraph, bis 2050 auf netto null Emissionen zu kommen.

Das neue A350er-Modell von Airbus in Iberia-Lackierung Die Oneworld-Allianz-Airlines, darunter Iberia, wollen bis 2050 klimaneutral fliegen. © Iberia
In spätestens 30 Jahren wollen alle 13 Mitglieder der Oneworld-Allianz netto null Kohlenstoffemissionen ausstoßen, also klimaneutral fliegen. Um dieses Ziel zu erreichen, werden die Airlines jeweils individuelle Ansätze entwickeln. So sollen verschiedene Initiativen wie Effizienzmaßnahmen, Investitionen in nachhaltige Flugkraftstoffe und treibstoffeffizientere Maschinen sowie die Reduzierung von Abfall und Einwegkunststoffen zum Ziel der Netto-Null-Emission führen.

Oneworld-Mitglied British Airways geht bereits mit gutem Beispiel voran. Im Inland fliegen die Briten seit dem 1. Januar 2020 klimaneutral. Die CO2-Emissionen aller Inlandsflüge werden vollständig kompensiert. British Airways ist nicht nur Teil der Oneworld-Allianz, sondern gehört auch zur IAG-Gruppe. Auch die IAG hat sich zu netto null Emissionen bis 2050 verpflichtet.

Weitere Nachrichten über Flug