Sie sind hier:

Flüge suchen & vergleichen

Paris: Flugausfälle nach Rekordschneefall

München, 08.02.2018 | 14:11 | hze

Paris-Reisende müssen auch am Dienstag mit massiven Einschränkungen im öffentlichen Verkehr rechnen. Laut übereinstimmenden Medienberichten fielen bereits in der Nacht zu Mittwoch rund 15 Zentimeter Schnee in der französischen Hauptstadt und legten das öffentliche Leben größtenteils lahm. Wie aus Flugplandaten hervorgeht, haben die Airports auch am Dienstag massive Probleme. Während am Airport Paris Orly 23 Verbindungen ausfallen und sich mehr als 50 verspäten, wurden am größeren Airport Charles de Gaulle bereits 42 Flüge annulliert, mehr als 100 starten oder landen nicht pünktlich.

Air France am Flughafen Paris

Air France informiert Kunden auf der Website über mögliche Ausfälle und Verspätungen. Kunden dürfen verspätete Flüge kostenlos umbuchen. © Air France

Die Europäische Organisation zur Sicherung der Luftfahrt (Eurocontrol) teilte via Twitter mit, dass am Flughafen Paris Orly vereiste Runways für massive Probleme sorgen. Die Pariser Flughafenbetreibergesellschaft erklärte über den Kurznachrichtendienst, dass 70 Räumfahrzeuge dabei sind, die 18 Kilometer Rollbahnen zu säubern. Am größeren Airport Charles de Gaulle sind sogar 180 Räumfahrzeuge und 50 Personen an den Enteisungsanlagen dabei, den Flugbetrieb aufrechtzuerhalten. Reinsenden wird dennoch empfohlen, sich frühzeitig über den Status ihres Flugs zu informieren und gegebenenfalls die Airline wegen einer Umbuchung oder Stornierung zu kontaktieren.

Damit setzen sich die wetterbedingten Probleme in der französischen Hauptstadt weiter fort. Nach wochenlangem Regen hatte vergangene Woche das Seine-Hochwasser in Paris seinen Höchststand erreicht und für gesperrte Straßen und Bahnhöfe gesorgt. Rund 1.500 Menschen waren gezwungen ihre Häuser zu verlassen, fast 2.000 Haushalte waren zeitweise ohne Strom.

Weitere Nachrichten über Flug

Aktuelle Nachrichten