Sie sind hier:

Winterflugplan 2018/2019: Memmingen bekommt neue Verbindung nach Bosnien-Herzegowina

München, 25.04.2018 | 10:44 | lvo

Ryanair nimmt das fünfte Ziel in den Winterflugplan 2018/2019 ab Memmingen auf. Wie der Allgäu-Airport auf seiner Website mitteilt, geht es ab 30. Oktober neu nach Banja Luka in Bosnien-Herzegowina. Die Iren sorgen damit bereits für die zweite Bosnien-Destination ab Memmingen.

Allgäu Airport Memmingen Vom Allgäu-Airport Memmingen geht es im Winter 2018 neu nach Banja Luka. Foto: Flughafen Memmingen
Angeflogen wird Banja Luka jeweils am Dienstag und am Samstag. Mit 185.000 Einwohnern und dem Sitz der Regierung der Republika Srpska ist es zweitgrößte Stadt des Landes. Sie befindet sich im Norden Bosnien-Herzegowinas und nur rund 45 Minuten von der kroatischen Grenze entfernt. In den letzten Jahren ist die Region zu einer der wirtschaftsstärksten des Balkanstaats geworden. Wie der Airport-Vertriebsleiter Marcel Schütz mitteilt, wird das Streckennetz in Osteuropa durch die neue Verbindung noch dichter geknüpft und dadurch attraktiver.

Bereits seit Oktober 2017 fliegt Wizz Air nach Tuzla. Mit der Stadt im Nordosten Bosnien-Herzegowinas besitzt Memmingen ab dem Winter 2018/2019 demnach zwei Verbindungen in den Staat auf dem Balkan. Ryanair hat bereits weitere Ziele des Winterflugplans angekündigt. So können Passagiere mit dem irischen Lowcoster zusätzlich nach Marrakesch in Marokko, Brindisi in Italien, Lemberg in der Ukraine sowie in die schottische Hauptstadt Edinburgh reisen.

Weitere Nachrichten über Flug