Sie sind hier:

Sommerflugplan 2019: Germania nimmt attraktive Ferienziele auf

München, 27.11.2018 | 16:16 | soe

Deutsche Urlauber haben im Sommer 2019 die Qual der Wahl: Mit Germania können sie von vielen deutschen Flughäfen zu sonnigen Feriendestinationen reisen. Neben den großen Drehkreuzen werden dabei auch zahlreiche regionale Airports mit neuen Routen bedient, für die ab sofort Tickets verfügbar sind. Zusätzlich zu den neu aufgenommenen Strecken bedient die deutsche Fluggesellschaft viele bewährte Direktverbindungen.

Germania Service an Bord Urlauber können sich im Sommerflugplan 2019 von Germania über viele neue Direktverbindungen freuen. © Germania
Reisenden in der Bundeshauptstadt stehen ab Berlin-Tegel 24 und ab Berlin Schönefeld insgesamt elf Flugrouten zur Verfügung. Neu dabei sind in Tegel Antalya in der Türkei, das ägyptische Sharm el-Sheik und Varna in Bulgarien. Auch zu den Inseln Djerba, Mykonos und Ibiza werden nun Nonstop-Flüge angeboten. Der Flughafen Bremen erhält im Sommer 2019 vier neue Strecken, die einmal wöchentlich nach Larnaka auf Zypern sowie nach Korsika und zweimal pro Woche nach Ibiza und ins kroatische Zadar führen. Von den 20 Flugzielen ab Münster/Osnabrück sind drei neu dabei. Zwei grün-weiße Flieger pro Woche heben zur Balearen-Insel Ibiza ab, jeweils einer startet nach Larnaka und ins türkische Zonguldak.
 
Norddeutsche Urlauber können ab Juni von Hamburg aus nach Elazığ in der Türkei reisen, eine wöchentliche Direktverbindung nach Bodrum an der Ägäis gibt es ab dem Flughafen Nürnberg. Auch der übrige deutsche Süden kann sich über zahlreiche neue Destinationen freuen. So verbindet Germania den Airport Friedrichshafen einmal pro Woche mit Ibiza und Olbia auf Sardinien, während Sonnenhungrige in München nach Djerba und Varna fliegen können. Die Flughäfen Düsseldorf und Zürich bekommen dagegen neue Direktflugrouten in die albanische Hauptstadt Tirana. Bereits Mitte November hatte Germania die Wiederaufnahme einer beliebten Strecke aus Mitteldeutschland verkündet, denn sie verbindet erneut Erfurt mit Thessaloniki.

Weitere Nachrichten über Flug