Sie sind hier:

Winterflugplan 2017/2018: Frankfurt mit vielen neuen Verbindungen

München, 27.10.2017 | 10:03 | lvo

Am Samstag, 28. Oktober tritt am Frankfurter Airport der neue Winterflugplan 2017/2018 in Kraft. Neben einem stark ausgebauten Sitzplatzangebot können Urlauber vom größten deutschen Verkehrsflughafen aus zahlreiche neue Ziele innerhalb Europas sowie weltweit entdecken. So geht es neu unter anderem in zahlreiche italienische Städte oder zu neuen Destinationen in der Karibik.

Sommerflugplan 2017 Anzeigetafel Frankfurt Der neue Winterflugplan 2017/2018 bietet zahlreiche neue Ziele ab Frankfurt. Foto: Fraport AG
Ab 6. November hebt Condor einmal die Woche, immer montags, zur Direktverbindung nach Nassau auf den Bahamas ab. Ab 4. November fliegt die Airline zudem die Urlaubsregion Samaná in der Dominikanischen Republik an. Auf dem europäischen Kontinent hat Lufthansa einige Ziele ab Frankfurt zum Programm hinzugefügt: In Italien geht es neu nach Bari, Genua, Palermo sowie Catania, in Spanien steuert die Kranichairline Pamplona und Santiago de Compostela an. Neu sind zudem die Destinationen Kuusamo in Finnland, Cluj und Timisoara in Rumänien sowie Paderborn.

Auch Ryanair hat ab Frankfurt neue Strecken zu bieten. Glasgow (Großbritannien), London-Stansted (Großbritannien) sowie die italienischen Ziele Venedig-Treviso, Bergamo, Pisa, Brindisi und Catania (Italien) werden von dem irischen Billigflieger bedient. Des Weiteren geht es mit Aegean Airlines neu ins griechische Heraklion und mit Air Astana können Kasachstan-Urlauber künftig direkt nach Uralsk fliegen.

Weitere Nachrichten über Flug