Sie sind hier:

Winterflugplan 2017/2018: Neue Verbindungen ab Weeze, Hannover, Karlsruhe

München, 30.10.2017 | 11:30 | lvo

An den Flughäfen Düsseldorf-Weeze, Karlsruhe/Baden Baden sowie Hannover gilt seit Montag, 30. Oktober, der neue Winterflugplan. Besonders der irische Lowcoster Ryanair hat sein Angebot an den deutschen Standorten deutlich ausgebaut.

Ryanair Flugzeug Start Ryanair hat viele neue Verbindungen von deutschen Airports ins Winterprogramm aufgenommen. Foto: Ryanair
So startete am Montag erstmals eine Linienflugverbindung der Iren von Weeze nach Eilat-Owda in Israel. Europas größte Airline hebt zu der Destination am Roten Meer immer montags und freitags ab. Tanger und Rabat runden ab der kommenden Woche das Programm nach Marokko ab. Zusätzlich steuert Ryanair Oradea in Rumänien dreimal wöchentlich an. Neu in Weeze ist zudem Hurghada, das von Small Planet Airlines ab dem 2. November angeflogen wird.

Ab Karlsruhe geht es mit Ryanair künftig neu nach Edinburgh in Schottland, Eilat-Owda und Tel Aviv in Israel sowie Lissabon, Sevilla und Warschau-Modlin. Die Route nach Trapani hatte die Billigairline im aufgrund personeller Engpässe und Bemühungen um mehr Pünktlichkeit gestrichen. Der Flughafen Karlsruhe ergänzt sein Angebot zusätzlich durch Pobeda Airlines mit wöchentlich drei Direktverbindungen nach Moskau-Vnukovo sowie Fly Egypt mit dem neuen Ziel Hurghada. Auch ab Hannover können Passagiere ab Ende Oktober neu zu drei ägyptischen Destinationen reisen: Small Planet stockt den Winterflugplan um Sharm el Sheik, Marsa Alam sowie Hurghada auf. Zusätzlich steuert die deutsche Gesellschaft Malta an.

Auch Frankfurt hatte kürzlich die Neuerungen im Winterprogramm bekannt gegeben. Dort ist Ryanair sogar mit sieben neuen Routen vertreten. Der neue Plan trat bereits am Samstag in Kraft.
 

Weitere Nachrichten über Flug