Sie sind hier:

Easyjet verbindet Tegel mit Düsseldorf

München, 10.01.2018 | 09:42 | lvo

Easyjet sorgt für ein größeres Flugangebot ab Düsseldorf in die Bundeshauptstadt. Seit 9. Januar verbindet der britische Lowcoster Nordrhein-Westfalen bis zu sechsmal täglich mit Tegel. Fluggäste in Düsseldorf haben somit die Wahl aus über 100 Abflügen in der Woche nach Berlin.

Easyjet-Flugzeug beim Tanken Seit 9. Januar verbindet Easyjet Berlin-Tegel mit Düsseldorf. Foto: Easyjet
Genutzt wird für die neue Strecke ein Airbus A320-200. Täglich, außer samstags fliegen die orangefarbenen Maschinen sechsmal nach Berlin. Am Samstag gibt es jeweils vier Flüge in Richtung Osten. Zusammen mit den Eurowings-Routen ab der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt hebt nun nahezu stündlich ein Flieger nach Tegel ab. Die neue Strecke dürfte daher für Geschäftsreisende und Touristen gleichermaßen interessant sein, wie der Airport Düsseldorf auf seiner Webseite mitteilt.

Bereits im Oktober war bekannt geworden, dass Easyjet Teile Air Berlins übernimmt und ab Tegel operieren wird. Neben innerdeutschen sollen dann auch internationale Routen bedient werden. Der britische Billigflieger wird damit die Airline mit der größten Präsenz in der Bundeshauptstadt. Bis zum Sommer soll jedoch Condor große Teile der innerdeutschen Easyjet-Strecken im Wetlease übernehmen. Medienberichten aus dem November zufolge will die deutsche Fluggesellschaft dafür Mittelstreckenjets an Berlins größtem Airport stationieren und somit dem Monopol der Lufthansa entgegenwirken.

Weitere Nachrichten über Flug