Sie sind hier:

Easyjet kommt zum Flughafen Frankfurt

München, 03.11.2017 | 11:22 | lvo

Am Flughafen Frankfurt sind mit Ryanair und Wizzair bereits zwei Billigairlines vertreten. Nun will offenbar auch Easyjet am größten Hub Deutschlands aktiv werden. Die Briten haben sich Start- und Landerechte am Fraport gesichert

Frankfurt Flughafen Auch Easyjet könnte künftig in Frankfurt anzutreffen sein. Foto: Fraport AG
Der Lowcoster sicherte sich zunächst Teile der insolventen Air Berlin: 25 Maschinen werden geleast und bis zu 1.000 Piloten und Crewmitglieder eingestellt. Operieren wollen die Briten ab Berlin-Tegel, von wo aus auch innerdeutsche Strecken bedient werden. Laut Aerotelegraph könnten sie das deutsche Netz auch auf Frankfurt ausweiten. Demnach hat das orange-weiße Unternehmen Slots am Fraport beantragt und genehmigt bekommen. Ob diese tatsächlich für Routen ab der Bundeshauptstadt genutzt werden, ist bislang unklar. Denn Easyjet hatte sich bereits in der Vergangenheit Verkehrsrechte in der Metropole am Main gesichert und diese nicht genutzt.

Deutschland wird für die Briten mit dem Wegfall von Air Berlin künftig ein wichtiger Markt. Mit einem Preisnachlass hatte der größte Flughafen Deutschlands bereits den Konkurrenten Ryanair angelockt. Die Iren warten im Winterflugplan gleich mit mehreren neuen Verbindungen ab Frankfurt auf. Dennoch fiel die Fluggesellschaft zuletzt durch massive Flugstreichungen aufgrund von Engpässen beim Personal auf.
 

Weitere Nachrichten über Flug