Sie sind hier:

Luxair verbindet Berlin direkt mit Saarbrücken

München, 10.01.2018 | 11:17 | lvo

Zum Jahresbeginn 2018 gibt es wieder eine Direktverbindung von Berlin-Tegel nach Saarbrücken. Seit 10. Januar verbindet Luxair die Städte und sorgt somit für Ersatz nach dem Wegfall der ehemals durch Air Berlin bedienten Strecke. Sie wird künftig mehrmals täglich mit einer Bombardier CRJ700 beflogen.

Luxair Bombardier Q400 Logo und Propellerschatten Luxair verbindet Tegel direkt mit Saarbrücken. Foto: Luxair
Mit bis zu drei Flügen am Tag bietet sich Touristen und Geschäftsreisenden ein attraktiver Ersatz, nachdem die insolvente Air Berlin die Route aufgeben musste. Insgesamt bedient die luxemburgische Fluggesellschaft die Verbindung 18-mal in der Woche. Bereits im November kündigte Luxair an, die Strecke in den eigenen Flugplan aufnehmen zu wollen. Das saarländische Wirtschaftsministerium hatte daraufhin mitgeteilt, mit mehreren Airlines in Verhandlung zu stehen. Jedoch wären lediglich die Gespräche mit dem Unternehmen aus dem Großherzogtum weit fortgeschritten gewesen.

Auch Easyjet hat sich nach dem Aus der Air Berlin erfolgreich am deutschen Markt etabliert. So bedient der britische Lowcoster eine Route ab Berlin in ähnliche Richtung: Dreimal wöchentlich hebt eine der orangefarbenen Maschinen in Schönefeld gen Luxemburg ab. Aber auch innerdeutsch hat Easyjet seine Präsenz verstärkt. Seit dem 9. Januar verbinden die Briten Berlin bis zu sechsmal täglich mit Düsseldorf.

Weitere Nachrichten über Flug